Kategorien Archive: Der Winter

Der Winter

Es ist ein Wintermärchen. Wenn der Winter seinen weißen Teppich ausrollt, verändert sich das Hochgebirgstal auf geheimnisvolle Weise. Das Alpenpanorama besticht mit seiner Schärfe in glasklarer Luft, die Landschaft ist mit dicken Kissen von glitzerndem Schnee überzogen – Winterzauber par excellence. Hüüffawiisch Schnee, wie die Einheimischen sagen, nämlich haufenweise Naturschnee, lädt ein zu Wintersportaktivitäten aller… Weiter lesen »

Lawinen: ungezähmte Kraft mit Alarmstufe weiß

Lawinen: ungezähmte Kraft mit Alarmstufe weiß

Lawinen: ungezähmte Kraft mit Alarmstufe weiß Starr und kalt zeigt sich der Winter im Gebirge, der klare Linien in die Landschaft malt. Voller Strahlkraft ist das gleißende Weiß, was sich erhaben und still aufbaut, von den Spuren elementarer Kräfte gezeichnet. Still bleibt es so lange, bis sich die frostigen Ketten sprengen und sich an einem Punkt die ganze Kraft der… Weiter lesen »

Eddi und die Schneeflockenbande

Eddi und die Schneeflockenbande

Eddi und die Schneeflockenbande Hallo, ich bin Eddi, die Schneeflocke. Mit meinen Kumpels Paul, Franz und Karl sowie ganz vielen anderen Kollegen habe ich gerade meine dicke Wolke verlassen und mache mich auf den Weg zur Erde. Holla, das Tänzchen macht Spaß! Wir wirbeln links, wir wirbeln rechts. Wir nehmen uns bei den Händen, wenn… Weiter lesen »

Spuren im Schnee

Spuren im Schnee

Spuren im Schnee Erlauben Sie mir eine Frage: Woran denken Sie, wenn Sie an Winterurlaub im Kleinwalsertal denken? An unverspurte Hänge, Pulverschnee und Abenteuer abseits der Pisten bei der nächsten Skitour? An Abfahrtsfreuden und Apres Ski auf und an der Piste oder an 50 km Loipen auf den schmalen Brettern? Oder denken Sie an Ihr… Weiter lesen »

Gottesackers göttliche Wege – Schnee, Dünen und mehr

Gottesackers göttliche Wege – Schnee, Dünen und mehr Eine Düne ist gemeinhin eine Erhebung aus Sand, die vom Wind angeweht und abgelagert wird. Die Bildung von Dünen setzt das Vorhandensein von Sand und das Fehlen von Wasser oder einer geschlossenen Pflanzendecke voraus. Dünen bilden sich daher bevorzugt in trockenen (ariden) Klimazonen, können aber auch in… Weiter lesen »

Mit Schneeschuhen auf die Schwarzwasserhütte – wie Moses, der durch’s Wasser ging

Mit Schneeschuhen auf die Schwarzwasserhütte – Wie Moses, der durch‘s Wasser ging Zunächst Wissenswertes: Schneeschuhe sind ein Hilfsmittel zur Fortbewegung bei Schneelage, die von alters her in vielen schneereichen Gegenden üblich waren. Sie verteilen das Gewicht der Person, die sie trägt, über eine größere Fläche, so dass die Füße weniger im Schnee versinken. Schneeschuhwandern ist… Weiter lesen »

Wilde Wasser mal ganz leise

Wilde Wasser mal ganz leise Eigentlich sind große weiße Flocken vom Himmel nicht so meine Sache. Bedingt durch das alljährliche Winterchaos in meiner Heimatstadt bin ich nicht wirklich ein Fan des Wassers von oben in fester Form. Freunde jedoch sagten mir immer wieder, wie schön das Tal auch im Winter sei und das ich es… Weiter lesen »

Winter – ein Traum in der Ewigkeit

Winter – ein Traum in der Ewigkeit Im Winter des Jahres 2014 habe ich eine neue Sportart für mich entdeckt – das Schneeschuhwandern (siehe dazu auch den Blog „Magische Momente abseits des Rummels – beim regenerativen Schneeschuhwandern“). Von diesem Virus infiziert, kam es wie es kommen musste: Schneeschuhe mussten her. Der Spätwinter im März 2015… Weiter lesen »

Magische Momente abseits des Rummels – beim regenerativen Schneeschuhwandern

Magische Momente abseits des Rummels – beim regenerativen Schneeschuhwandern Schneeschuhwandern ist etwas, was ich schon länger einmal ausprobieren wollte. Im März 2014 sollte es endlich klappen. Ich habe mich für eine ganz besondere Schneeschuhwanderung entschieden, eine der regenerativen Art. Schneeschuhwandern ist ganz einfach: wer wandern kann, der kann auch schneeschuhwandern. So geht es auch ziemlich… Weiter lesen »

Im Bärgunttal – zu Gast im Winterwundertraumland

Im Bärgunttal – zu Gast im Winterwundertraumland Vor ein paar Tagen habe ich meine Höhenwegswanderung in Mittelberg beendet, jetzt steige ich dort wieder ein. Auf dem unteren Höhenweg dem Erlenboden entgegen und weiter über den Alpenwald nach Baad, das ist heute mein Vorhaben. Die Bäume tragen heute schwer an den vom Reif bedeckten Ästen, der… Weiter lesen »