Kategorien Archive: Der Sommer

Der Sommer

Der Sommer im Kleinwalsertal – das bedeutet grenzenloses Wandern. Spazieren auf leichten Wegen z. B. direkt am Wasser, Wandern auf den Höhenwegen oder die Besteigung der zum Greifen nahen umliegenden Berge. Kulinarisch finden sich zahlreiche Einkehrmöglichkeiten auf den verschiedensten Hütten und Alpen, die mit selbsthergestellten Produkten den Gaumen der hungrigen und durstigen Wanderer verwöhnen. Das… Weiter lesen »

Herbst im Kleinwalsertal – Gedanken über Luxus in den Bergen

Herbst im Kleinwalsertal – Gedanken über Luxus in den Bergen

Herbst im Kleinwalsertal Gedanken über Luxus in den Bergen Guten Morgen Kleinwalsertal. Dieser Morgen ist einer, der ein ums andere Mal die herbstliche Schönheit des Tales besonders in den Morgenstunden zeigt. Die Berge im klaren Licht der aufgehenden Sonne, während über dem Tal ein paar Wolkenfetzen und Nebelschwaden hängen – es ist ein ganz besonderes… Weiter lesen »

Wandern bei Hitze – ein paar Regeln

Wandern bei Hitze – ein paar Regeln

Wandern bei Hitze – ein paar Regeln Auch im Kleinwalsertal ist inzwischen der Sommer richtig angekommen. Jeder Wanderer wird bestrebt sein, besonders schönes Wetter richtig zu nutzen. Was liegt also näher, als eine schöne Bergtour zu unternehmen? Damit das Wandern in den Bergen auch bei hochsommerlichen Temperaturen ein Genuss bleibt, ist es ratsam, ein paar… Weiter lesen »

Draußen zu Hause – mit der Wildnisschule Kleinwalsertal

Draußen zu Hause – mit der Wildnisschule Kleinwalsertal

Draußen zu Hause – mit der Wildnisschule Kleinwalsertal „… An alle Indoor-Stepper und Power-Napper, alle Urban-Gardener und Facebook-Farmer, an alle Laufbandläufer und Proteindrink-Trinker, alle Insider und Upgrader, an all euch Meilenmillionäre: Macht erst mal ohne mich weiter. ICH BIN RAUS.“ (Zitat Schöffel Werbekampagne) Wer kennt sie nicht – diese Werbekampagne des namhaften Outdoormode-Herstellers. „Wir sind… Weiter lesen »

Von Wiesen, Weiden und allerlei Getier

Von Wiesen, Weiden und allerlei Getier

Von Wiesen, Weiden und allerlei Getier Einzigartig ist etwas, was dem Wanderer derzeit im Kleinwalsertal besonders auffällt: Die über und über bunt und äußerst vielfältig blühenden Wiesen. Sie sind wunderschön anzusehen und fallen einem gerade jetzt Ende Mai / Anfang Juni besonders ins Auge. Doch was ist es, was die Gebirgswiesen so einzigartig macht? Jetzt… Weiter lesen »

Im Wohnzimmer der Steinböcke

Im Wohnzimmer der Steinböcke Bereits seit längerer Zeit habe ich eine Einladung. Diese Einladung kam von einem einheimischen Freund, Hotelier, Gourmetkoch und ausgebildeten Wanderführer. „Wenn Du wieder da bist, ruf mich an, dann machen wir mal was zusammen“, hieß es immer wieder. Aber wie das eben oft so ist, kam immer wieder irgendetwas dazwischen. Bis… Weiter lesen »

Der Wanderpiepser kommt

Der „Wander-Piepser“ kommt! Wie aus gut unterrichteter und absolut zuverlässiger Quelle zu erfahren war, wird ab der kommenden Sommersaison eine neue Innovation einer großen Outdoor-Messe auch im Kleinwalsertal Einzug halten: Der „Wander-Piepser“ – ein GPS-Ortungsgerät für Wanderer. Sicherlich sind die sogenannten „Lawinenpiepser“ aus dem Wintersport jedermann ein Begriff. Um auch die Sicherheit der Bergwanderer im… Weiter lesen »

Der Fiderepass – Aufsteigen zum Runterkommen

Ein Tag in den Bergen Wenn morgens dicker Nebel über dem Tal liegt und die Sonne erst über der Nebeldecke auf den Bergspitzen lacht, dann ist der Kleinwalsertaler Wanderherbst da. Eine wunderschöne Zeit, um einen Tag in den Bergen zu erleben. Meinen Tag in den Bergen an diesem herbstlich angehauchten Spätsommertag Anfang September möchte ich… Weiter lesen »

Zwerenalpe – im Reich des wilden Schnittlauchs

Zweifelsohne einer der leichtesten Ab- oder Zustiege des Wanderreviers Kanzelwand ist der Zwerenalpweg. Je nachdem, wie es Ihnen leichter fällt, wählen Sie Ihre Richtung. Ich habe mir den Aufstieg gespart und den Weg nach unten genommen. Mit der Kanzelwandbahn geht es also nach oben. Stärkung vor dem Abstieg findet man im Bergrestaurant Kanzelwand oder der… Weiter lesen »

Ochsenhofer Scharte einmal anders – neue Wege Duratal

Der Aufstieg über die Muttelbergscharte und die Ochsenhofer Köpfe war heute mein Tagesplan. Also fahre ich zunächst mit der Linie 1 des Walserbusses nach Mittelberg und benutze zunächst die Walmendingerhornbahn als angenehme Aufstiegshilfe auf 1.940 m. Heute lasse ich den Gipfelweg links liegen, ich will Kräfte sparen für die Herausforderung des Muttelberggrates. Dieser ist mit… Weiter lesen »